Jahresbericht der Stadtheimatpflege 2019

Chronologischer Tätigkeitsbericht 2019 der Stadtheimatpflege Fürth
mit Schwerpunkt auf den Pflichtaufgaben:

Behördentage mit dem Landesamt für Denkmalpflege und der Unteren Denkmalbehörde
Besichtigungen möglicher Baudenkmäler mit dem Landesamt für Denkmalpflege
Beratungstätigkeit im Bauausschuss, Baubeirat und Baukunstbeirat
Teilnahme an Ehrungen und Architektenwettbewerben
Stellungnahmen zu städtischen Planungen

Montag 14.01.2019 Baubeirat

Ritter-von-Aldebertstraße: städtebaulich ansprechenderer Neubau geplant.

Der wertvolle Laubbaum in der Grundstücksmitte wird erhalten bleiben.

Montag 11.02.2019 Baubeirat

Kutzerstraße: Möglichkeiten zusätzlicher Bebauung wurden begutachtet.

Kapellenstraße: Anstelle des Gewerbebaus entseht eine Kindertagesstätte. Das Ziegeldach des dahinterstehenden Altbaus bleibt erhalten.

Montag 11.03.2019 Baubeirat

Kronach: geplante Verdichtung der Bebauung am Waldrand problematisch.

Kronach: Der Sündenfall aus den 1970er Jahren: zu nahes Gewerbegebiet.

Unterfürberg: Ebenfalls eine Bausünde vergangener Zeiten: ein beliebiger Neubau,
der überall stehen könnte, in einem historischen Dorfzentrum. Dem Neubau
fiel die Hälfte der Doppelscheune zum Opfer. Der Rest ist wohl nicht zu halten.

Dienstag 19.03.2019 Behördentag

Ludwigstraße: gut erhaltenes Baudenkmal. Nur die Einscheibenfenster stören.

Das Rückgebäude des gleichen Anwesens wird denkmalgerecht saniert.

Hausgang des Vordergebäudes: Bis auf die Briefkästen im Originalzustand.

Dienstag 16.04.2019 Behördentag

Angerstraße: Unter einer abgehängten Decke erhielt sich das unversehrte Original.

Die Wandbemalung überlebte die davorgeklebte Verschalung leider nicht.

Montag 27.05.2019 Baubeirat

Fuggerstraße: Geplanter Neubau zwischen dichtem Baumbestand.

Mauerstraße: Typisches 50er-Jahre-Einfamilienhaus muss höherer Bebauung weichen.

Die gegenüberliegenden Hochbauten werden als Begründung vorgebracht.

Königstraße 109: Vorbildliche Sanierung der Fledermausgauben auf dem Dach.

Königstraße 109: Erhaltenswerte Teile des Haustors blieben bei der Restaurierung erhalten.

Auch die historischen Decken in den Innenräumen wurden wiederhergestellt.

Dienstag 23.07.2019 Behördentag

Alexanderstraße: Solaranlage des evangelischen Gemeindehauses.

Die Solarzellen befinden sich in ungünstiger Lage auf dem Nebengebäude.

Besser wären Solarzellen auf dem Dach des Hauptgebäudes in Südlage.

Eingesparte Energiekosten ermöglichen denkmalgerechte Eingangssanierung.

Mittwoch 07.08.2019 Landesamt für Denkmalpflege

Ulmenstraße: Über 300 Jahre altes „Batzenhäusla“ vom Abriss bedroht.

Gustavstraße: „Gelber Löwe“ wird nicht als Baudenkmal ausgewiesen.

Unterfürberg: Originelle Eigenbau-Sternwarte, aber kein Baudenkmal.

Oberfürberg: Auch dieses Doppelhaus wird nicht als Baudenkmal ausgewiesen.

Unterfarrnbach: Eigenbau aus der Nachkriegszeit, ebenfalls kein Baudenkmal.

Freitag 30.08.2019 Gedenkstele für Emilie Lehmus

Friedhof: Nach Einweihung der Stele kam es zu Irritationen über die Figur.

Leider landen immer noch aufgegebene Grabsteine auf der Bauschuttdeponie.

Freitag 13.09.2019 Architektenwettbewerb Meckstraße

Einstimmig: Erster Preis für an die historische Umgebung angepassten Neubau.

Sonntag 27.10.2019 Stellungnahme zu Bauprojekt

Feldstraße: Neubau sehr nahe an eingetragenes Naturdenkmal (Hecke).

Dienstag 29.10.2019 Behördentag

Besichtigung des alten Feuerwehrgebäudes: stark sanierungsbedürftig.

In den Werkstätten stehen schon museumsreife Einrichtungen.

Nach Neunutzung des Feuerwehrgebäudes kann Helmplatz umgestaltet werden.

Ebenso kann der Platz vor der Feuerwehr neu gestaltet und begrünt werden.

Das historische Treppenhaus im Wohntrakt des Gebäudes bleibt erhalten.

Mittwoch 30.10.2019 Kalenderpräsentation

Königstraße: Vorstellung des Kalenders „Schieferfassaden“ der Stadtheimatpflege.

Dienstag 12.11.2019 Behördentag

Besichtigung der vorbildlichen Restaurierungsmaßnahmen am Hauotbahnhof.

Vom Baugerüst bietet sich ein besonderer Blick auf die Bahnsteige.

Donnerstag 14.11.2019 Südstadtrundgang

Karlstraße: „Schuhabkratzer“ – ein interssantes Detail an einem Baudenkmal.

Karolinenstraße: Nachverdichtung durch Neubauten auf einer Baulücke.

Freitag 22.11.2019 Mittelfränkische Heimatpflegetagung

Die mittelfränkischen Heimatpfleger/-innen trafen sich im Jüdischen Museum.

Ein sonst nicht zugänglicher Balkon bietet Blick auf eine neugestaltete Pflasterwüste.

Die Mikwe im Jüdischen Museum, Original-Bauteil als „Ausstellungsstück“.

Übergang vom Vorderhaus zur Laubhütte im Rückgebäude.

Modell des Synagogenplatzes, der in der Pogromnacht 1938 zerstört wurde.

Samstag 30.100.2019 Thema Solaranlagen

Solardach auf einer Scheune in Stadeln erzeugt umweltfreundliche Energie.

Das darunterliegende Originaldach wird durch die Solarzellen nicht zerstört.

Dienstag 10.12.2019 Behördentag

Frankenstraße: Ehmalige „Möbelfabrik Wilhelm Wenning“ wird Baudenkmal.

Zunächst wird das Rückgebäude denkmalgerecht saniert.

Nur der alte Kamin ist nicht zu retten.

Hirschenstraße: Frühklassizistische Erstbebauung im Hof wird saniert.

Viel geschafft, doch viel bleibt noch zu tun!
Auch 2020 sind wir für Euch da und setzen uns für eine lebenswerte Stadt Fürth ein.
Vielen Dank für Eure Unterstützung, bleibt gesund!
Eure Stadtheimatpfleger Karin Jungkunz und Lothar Berthold