Kategorie-Archiv: Südstadtbuch

Einblicke in das Südstadtbuch

Liebe Fürth-Freunde,
im vergangenen September konnten wir unser Buch über die Geschichte der Fürther Südstadt präsentieren. Es macht uns schon etwas stolz, dass es so gut ankommt. Hier finden Sie einige Kapitel und Ergänzungen, die Lust machen sollen, sich das ganze Werk anzuschauen. Es ist beim Städtebilderverlag von Lothar Berthold, der Geschäftsstelle der Fürther Nachrichten in den Malzböden und im Buchhandel für 25 Euro zu erwerben.
Viele Freude beim Lesen!
 Hier ein kleiner Einblick in einige Kapitel des Südstadtbuches:
Kapitel Kirchen
Kapitel Sport
Kapitel Str-Namen

Kapitel Zukunftsreich

 

Außerdem haben Amerikanische Freunde unseren Autor Bernd Jessusek auf eine Fürth betreffende Website aufmerksam gemacht: 

http://www.lostimagesofww2.com/photos/places/fuerth.php

Eine schöne Ergänzung seines Kapitels über „Little America“.

 

Und das sagt unser OB Dr. Jung:

Herzlich möchte ich für Ihr großartiges Werk der Geschichte der Fürther Südstadt danken.

Ich konnte es jetzt vollständig durchlesen und habe unendlich viel Neues durch Bilder und Text erfahren dürfen. Mir war die Südstadt schon vertraut aus Kindeszeiten, da in der Schwabacher Str. 138 meine Großeltern lebten. Immer wieder begegneten mir im politischen Leben auch Menschen, die sich sehr bewusst als „Südstädter“ vorstellten, nicht etwa als Fürther oder aus einem Vorort kommend. Das hat mich schon früh gelehrt, dass hier Menschen mit eigenem Stolz, eigener Geschichte und eigenem Bewusstsein leben. Das vielfältige Zusammenspiel von Kirchen, Kunst, Kulturgeschichte, Braukunst mit Gastronomie, Gewerbe und öffentlichen Raum, wird in dem Werk eindrucksvoll geschildert. Die Abrundung durch Weikershof und die Straßennamen der Südstadt, sowie die infra-Unternehmensgruppe ist ebenfalls hervorragend gelungen. Die Bedeutung des Sports und der Filmtheater ist zwar teilweise Geschichte, teilweise aber immer noch prägende Präsenz.

Ich danke auch für die Darstellung der neueren Entwicklungsmöglichkeiten, nach dem Wegfall der über ein Jahrhundert prägenden Kasernensituation. Dieses Kapitel der Südstadtentwicklung durfte ich aktiv miterleben und gestalten und ist deshalb für mich persönlich von besonderem Interesse.

Alles in allem haben wir jetzt für das Jubiläum, im Vorgriff auf das Jubiläumsjahr, ein Buch über Fürths bedeutensten, größten und damit auch wichtigsten, vielleicht sogar zukunftsfähigsten Stadtteil.

 

Herzlichen Dank für die Mühe, das Können und den Fleiß für dieses Meisterwerk.

Ihr

Dr. Thomas Jung